enEnglish

“Erdbeben in Jakarta!”

Ich bin heute Morgen genau mit diesem kurzen, aber etwas heftigem Aufruf meiner Partnerin aufgewacht. “Waaas ?!”, das war meine Reaktion, da ich nichts davon gespürt oder mitbekommen habe. Ein alter Mann ist laut Medienberichterstattung in den Ruinen seines einstürzenden Hauses ums Leben gekommen – aber an dieser Stelle – vor allem für Freunde und Familie: ICH BIN OK, und wie gesagt, ich habe gar nichts erfahren, was in der Nähe so passiert sein soll. Über Online Mitteilungen von Freunden in Jakarta wissen wir, dass es wahr ist … es gab ein Erdbeben in Jakarta, mit starken Erschütterungen – so gegen 23 Uhr letzte Nacht.

 

Ich hörte ein lautes “Knallen” gestern Nacht, aber wahrscheinlich war es nur ein Zufall und hat nichts mit dem Erdbeben zu tun.

Laut einigen zuverlässigeren Medienquellen (ich lasse die Namen aus) war das Beben sehr stark und Menschen verließen die Küstengebiete im Westen der Insel Java aus Angst vor einem Tsunami. Ich habe gerade einen Post von Sutopo Purwo Nugroho ‘retweeted’, der ein indonesischer Militärsprecher ist und über das Beben informiert.

Tweets

 

Ich bin OK – mir geht’s gut!

Aber neben mir und meinem Partner, auch dass sich unsere Familien wohl fühlen, möchte ich noch eins hinzufügen, was mir bisher online aufgefallen ist: Viele Medienkanäle springen natürlich gleich mit geschlossenen Augen auf dieses Thema drauf, nur um bei Google und allen Suchmaschinen top gelistet zu werden, oft ohne ernsthaftes Interesse, die richtigen Informationen weiterzuleiten. Sie wollen Klicks bekommen, ja, ich sage nicht, dass sie völlig falsch sind, aber ich würde niemals Themen wie “Todesbeben tötet unbekannte Anzahl von Menschen” oder “Todesopfer in unbekannter Anzahl in Indonesien” missbrauchen, nur um durch gruselige Titel Aufmerksamkeit zu bekommen . Deshalb ….

… bitte bezieht Euch immer auf bekannte lokale Medien, die dafür bekannt sind, nicht übertriebenen, sondern nur neutralen Journalismus zu liefern, der auf Recherchen basiert, ohne fiktive Inhalte. Das Thema “Erdbeben in Jakarta” ist ein gutes Beispiel für Medienversagen und darum solltet ihr nicht die allererste Berichterstattung, die ihr im Netz findet, als die totale Wahrheit betrachten. Bleibt ruhig und informiert euch zuerst ausführlicher. Für meine Freunde, die nachgefragt haben, ich Danke euch.

Ich denke, diese Art von kurzen ‘Status-Updates’ als eine Art Kurznachricht, wo ich bin, was ich tue usw. könnte ich öfter posten oder was meint ihr?

So seid ihr, meine Freunde und Familie, sowie auch meine Unterstützer, mit kurzen Beiträgen auf dem Laufenden. Du kannst mir auf Twitter für kurze Updates folgen oder mich als Freund auf Facebook hinzufügen. Das geht auch.

Wir treffen uns in meinem nächsten Post.

♥️

EFE

 

PS: Mein letztes Update über den Vulkan auf Bali findest Du hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.